Nahversorgung 2010

Die Studie Nahversorgung 2010 bietet eine ganzheitliche Betrachtung aktueller und zukünftiger Bedürfnisse und Trends der Nahversorgung. Verschiedene Blickwinkel auf Entwicklungen in der Vergangenheit, neue Anforderungen und sich ändernde Rahmenbedingungen ermöglichen einen Blick auf zukunftsträchtige Konzepte des Einzelhandels.

Eine Studie der BBE Handelsberatung GmbH und der IPH Immobilien + Projektentwicklung für Handel und Gewerbe GmbH.

Veröffentlichung zur Expo Real 2009 im Oktober


Inhaltsverzeichnis:

VORWORT

Rahmenbedingungen
Aspekte der Nahversorgung Demographische Wandel und Herausforderungen für die Nahversorgung

Struktur und Entwicklung
Lebensmitteleinzelhandel in Deutschland Entwicklungen im Drogerieeinzelhandel Trends in der Apothekenbranche

Konzepte im Lebensmitteleinzelhandel
Die zunehmende Differenzierung des Lebensmittelhandels Die Revolution im Lebensmitteleinzelhandel - Supermarkt vs. Discounter Beispiel Tengelmann Beispiel Edeka Beispiel REWE Das Supermarktkonzept für Biolebensmittel— Beispiel denns Nahversorgung im ländlichen Raum Das Kleinflächenkonzept für den ländlichen Raum—Beispiel Um‘s Eck

Recht und Planung aus Gutachtersicht
Nahversorgung und Genehmigungspraxis Nahversorgungskonzepte: Interessen ausgleichen und Zukunft sichern

Nahversorgungszentren — Herausforderungen für die Immobilienwirtschaft
Typisierung und Abgrenzung Der ideale Branchenmix oder Kopplungen im Lebensmitteleinzelhandel Mieten nahversorgungsrelevanter Branchen Parkplatzbedarf Planung und Bau von Nahversorgungszentren

Perspektiven der Nahversorgung—Empirische Ergebnisse
Was der Kunde will Was der Handel will Was die Städte und Gemeinden wollen Was die Projektentwickler wollen Zusammenführung der Ergebnisse

Fazit—Ausblick

Fußnotenverzeichnis
Literaturverzeichnis
Autorenverzeichnis
Glossar
Impressum