Pressespiegel

08.01.2019

IPH: Hervorragendes 2018, Weichen für weiteres Wachstum gestellt

Die IPH-Gruppe hat zum Jahresende hervorragende Geschäftszahlen vermeldet. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um etwa 30 Prozent. Das ist der stärkste Zuwachs seit fünf Jahren.
21.12.2018

Jahr des Aufbruchs für IPH, BBE und elaboratorum

Mehr Umsatz, mehr Mitarbeiter, mehr Niederlassungen: Für den Firmenverbund aus BBE Handelsberatung, elaboratum und IPH war 2018 ein Jahr des Aufbruchs.
20.12.2018

Jahresausblick 2018/19: Die Zeit synchron sinkender Renditen ist vorbei

Der Markt stellt sich für 2019 auf eine geldpolitische Normalisierung ein, doch gilt der hiesige Immobilienmarkt angesichts der weltweiten Verunsicherung immer noch als sicherer Zielmarkt. In diesem Umfeld zeigen die Investoren beim Thema Retail Assets inzwischen größere Vorsicht - nicht zuletzt weil die Mieten nicht mehr beliebig steigen. Das Interesse an überzeugenden Objekten bleibt aber bestehen.
07.12.2018

5. Deutscher Factory-Outlet-Kongress: Die Branche lotet ganz neue Konzepte aus

Das Interesse der internationalen Markenhersteller an Factory Outlet Centern in Deutschland ist groß, doch das Expansionstempo dieses Vertriebskanals hierzulande - im europäischen Vergleich - eher gering. Mit den Fragen, wie Hindernisse überwunden werden können und welche neuen Ausprägungen es in diesem Markt gibt, setzte sich der 5. Deutsche Factory-Outlet-Kongress in Leipzig auseinander.
30.11.2018

Lebensmittel als Lebensretter

Viele Einkaufszentren sind in Not. Die Eigentümer setzen immer öfter auf Nahversorgung als Problemlöser. Das Wiesbadener Liliencarré will das Paradebeispiel einer Umwandlung vom klassischen Shoppingcenter in eine Hybrid-Mall werden. Ob ein solches Unterfangen gelingt, entscheidet der Kunde. Als Allheilmittel für darbende Center gilt der Lebensmittelhandel jedenfalls nicht.
23.11.2018

Die Gastronomie im Fokus: Das Potenzial ist noch nicht ausgeschöpft

Die Mode-Branche verliert in Einkaufslagen und Shopping-Centern ihre dominante Stellung. Essen gehen und Freizeit werden immer wichtiger. In Shopping-Centern entwickelt sich eine ganz neue Form von Gastronomie-Zonen. Im europäischen Vergleich hat Deutschland in punkto Gastronomie aber noch viel Potenzial.
23.11.2018

24. Internationale Handelsimmobilien-Messe Mapic: Click & Mortar unter einem gemeinsamem Dach

Neun Jahre nachdem mit der Erfindung der ersten mobilen Endgeräte die Dynamik im Online-Handel nochmals zugelegt hatte, zeichnet sich immer klarer ab, wohin die Reise für den stationären Einzelhandel und seine Herausforderer aus dem eCommerce geht. Die 24. Internationale Handelsimmobilien-Messe Mapic in Cannes brachte es mit ihrem Motto „Physical retailing in the digital age“ auf den Punkt. Es geht immer mehr um die Annäherung beider Vertriebswege, aber auch um die Themen Freizeit & Unterhaltung als ganz wichtige Beimischung zum Einzelhandel.
09.11.2018

10. Fachmarktimmobilien Kongress: Die Branche bleibt im Fokus der Investoren

Die Einstellung der Investoren zu Fachmarktimmobilien und Fachmarktzentren, die meist weniger durch ihre bauliche Substanz als vielmehr durch ihre etablierten Standorte als wichtige Nahversorger bestechen, hat sich grundlegend gewandelt. Verändern müssen sich aber auch die Lebensmittelmärkte, SB-Warenhäuser, Fachmarktagglomerationen und Fachmarktzentren in Marktaufritt und Angebotsmix, um den Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden. Mit der Frage, ob hier mehr Gastronomie gefragt ist oder die stark wachsenden Nonfood-Discounter wichtige Mieter sein könnten, befasste sich der 10. Deutsche Fachmarktimmobilien-Kongress in Düsseldorf.
09.11.2018

9. CoRE Handelsimmobilientag: Der Einzelhandel rüstet sich für die Innenstadt

Der neunte Core-Handelsimmobilientag stand unter dem Motto „Digitalisierung und Re-Urbanisierung“ und griff damit zwei viel diskutierte Trends des Einzelhandels auf: Dazu gehört die zunehmende Polarisierung deutscher Handelsstandorte, die sich durch den Druck des Online-Handels und den rasanten Hyperwettbewerb weiter vertieft. Hinzu kommt der Zuzug in die Großstädte, der sich in einem veränderten Mobilitätsverhalten der Kunden, aber auch in den Expansionsstrategien des Handels (Stichwort: Wohnen über dem Supermarkt) niederschlägt.