Zoofachhändler Futterhaus: Neuer Konzeptmarkt in Buxtehude eröffnet

Der Zoofachhändler Das Futterhaus hat Ende April in Buxtehude einen neuen Konzeptmarkt eröffnet. Im Auftrag eines nationalen Family-Offices erfolgte die komplette Entwicklung des Projektes durch die IPH Handelsimmobilien, die den langfristigen Mietvertrag vermittelte und als Eigentümervertreter den gesamten Genehmigungs-, Planungs- und Bauprozess steuerte.

Generalunternehmer für das Projekt war die Fa. Radke aus dem niedersächsischen Sögel. IPH-Projektleiter Jens Block: „Wir freuen uns, dass wir Das Futterhaus bei der Realisierung des neuen Konzeptmarktes begleiten konnten. Diese Filiale setzt für die gesamte Zoofachbranche neue Maßstäbe im Hinblick auf Verkaufsraumgestaltung und Warenpräsentation.“

In nur sechs Monaten ist auf dem Grundstück an der Konrad-Adenauer-Allee in Buxtehude der Fachmarkt mit rd. 850 qm als Freestand errichtet worden. Das stetige Wachstum des Zoofachhändlers basiert auf der konsequenten Neuausrichtung der Sortimente, der Weiterentwicklung der Eigenmarken, einer auf Stammkunden fokussierten Marketing-Strategie sowie dem nachhaltigen Ausbau neuer Standorte.

Ende 2017 war das Futterhaus an 306 Standorten in Deutschland und 41 in Österreich vertreten. Für dieses Jahr sind allein in Deutschland über 30 Neueröffnungen geplant. Mit einem Rekordumsatz von über 344 Mio. Euro (+ 9,5 Prozent) konnte die Futterhaus-Unternehmensgruppe ihr Jubiläumsjahr 2017 erfolgreich abschließen. Der Zoofachhändler mit Sitz in Elmshorn feierte im vergangenen Jahr sein 30jähriges Bestehen.

 

 

Ihr Ansprechpartner:

Jens Block

Tel: +49 40 1804106 25
E-Mail: block.iph@bbe.de