Branchenfokus Farben/Lacke, Tapeten 2017

Trendwende oder kurze Erholungsphase? Umsatz mit Farben/Lacken und Tapeten wächst 2016 um 1,4 Prozent.

Eine Gemeinschaftsstudie von IFH GmbH und BBE Handelsberatung GmbH.

Die Studie „Branchenfokus Farben/Lacke, Tapeten“, Jahrgang 2017 liefert folgende Daten:

  • Marktvolumina Farben/Lacke und Tapeten 2012 bis 2016
  • 6 Warengruppen – Entwicklungen und Wachstumstreiber
  • Vertriebsstrukturen 2012 bis 2016
  • 7 Vertriebsformate – Entwicklungen, Vertriebswegeprofile und Wachstumstreiber
  • Produktion, Im- und Export, Inlandsmarktverfügbarkeit
  • Marktprognose: Warengruppen- und Vertriebswegeentwicklung bis 2021
  • Onlinemarktentwicklung
  • Blick auf den Farben/Lacke, Tapeten in der EU

Zur Studie:

Kurze Erholungsphase oder Trendwende? Nach zwei Negativjahren und einem minimalen Plus von 0,4 Prozent im Jahr 2015 kann für den Markt für Farben/Lacke und Tapeten für das Jahr 2016 ein etwas deutlicher ausfallenderes Umsatzplus festgestellt werden. Über alle Warengruppen hinweg beläuft sich der Zuwachs auf 1,4 Prozent. Damit nimmt der Markt nun ein wertmäßiges Volumen in Höhe von 4,47 Mrd. Euro zu Endverbraucherpreisen inkl. MwSt. ein.

Vor dem Hintergrund eines Umsatzpluses in der deutschen Bauindustrie 2016 von knapp sechs Prozent relativiert sich die Einschätzung zum Branchenwachstum von 1,4 Prozent allerdings teilweise. Allerdings besitzt der Neubau mit rund 20 Prozent nur einen verhältnismäßig geringen Anteil auf die Branchenkonjunktur. Den weitaus höheren Einfluss besitzen Sanierungs-/Renovierungs- und Modernisierungsmaßnahmen im Bestand. Und hier stockt derzeit die Ausgabebereitschaft der Verbraucher. Hinzu kommen weitere wachstumshemmende Faktoren wie der Rückgang an Wandflächen zugunsten von Fensterflächen sowie eine rückläufige Umzugsquote im Allgemeinen und ein sinkender Anteil an Renovierungstätigkeiten bei Umzügen im Speziellen.