Expo Real 2017: Erfolgreiche Messetage für die IPH Handelsimmobilien

In der ersten Oktoberwoche fand in München die Expo Real statt. Die wichtigste B-to-B-Messe der europäischen Immobilienwirtschaft war auch in diesem Jahr überaus gut besucht. BBE Handelsberatung GmbH und IPH Handelsimmobilien GmbH blicken auf die diesjährigen Messetage zurück und fassen wichtige Entwicklungen im Bereich des Handels zusammen.

Joachim Stumpf, Geschäftsführer der BBE Handelsberatung GmbH freut sich über das große Publikumsinteresse: „Unsere Kunden wissen, dass genaue Analysen der Situation und ein intensiver Austausch über Strategien und Handlungsoptionen für ihren wirtschaftlichen Erfolg entscheidend sind.“ Einen weiteren Trend benennt Lars Jähnichen, Geschäftsführer der IPH Handelsimmobilien GmbH: „Auffällig ist auf der diesjährigen Expo Real die starke Präsenz von Konzepten der Grundversorgung wie Kaufland, Rewe oder Edeka, sowie von Hartwaren-Discountern.“

Hintergrund der großen Nachfrage nach Analyse- und Beratungsdienstleistungen sind nach Stumpfs Einschätzung bestimmte Marktentwicklungen. Diese haben zur Folge, dass Wachstum im Wesentlichen nur auf dem Wege der Wertsteigerung von Bestandsobjekten stattfindet. Die zentrale Herausforderung besteht somit darin, auf der Grundlage detaillierter Analysen die eigene Position gegenüber Wettbewerbsobjekten und -standorten zu verbessern.

„Dabei kommt es auf eine klare Positionierung und Differenzierung an“, betont Stumpf. Auf Grund der Nähe der BBE zum Handel und der ausgewiesenen Vermietungs- und Marketingkompetenz von IPH ist das Unternehmen ein idealer Partner für die Immobilienwirtschaft. Entscheidend für die hohe Qualität der Dienstleistung ist aber immer auch die Neutralität des Dienstleisters. Das kommt zum Beispiel bei Ankaufsprüfungen zum Tragen. Die Kombination der Expertisen des beauftragenden Unternehmens und des Dienstleisters bietet dabei einen entscheidenden Mehrwert.

Joachim Stumpf hat hier eine weitere Tendenz beobachtet: „Trotz einem geringen Angebot an Handelsimmobilien und hohen Kaufpreisen, bleiben die Nachhaltigkeitsanalysen bei Investments sehr fundiert. Das spiegelt sich ganz deutlich im Due Diligence Prozess wider.“

Zusammenfassend ergibt sich also das Bild eines spannenden, aber auch herausfordernden Marktsegments. Nach übereinstimmender Einschätzung von Stumpf und Jähnichen ist der Druck auf die Mieten deutlich spürbar. Um dennoch langfristig erfolgreich sein zu können, spielen fundierte Informationen und zukunftstaugliche Strategien als Basis für notwendige Entscheidungen eine immer größere Rolle.


Bildquelle: BBE "Die Ruhe vor dem Sturm"

Ihr Ansprechpartner

Geschäftsführer
IPH Handelsimmobilien GmbH

Lars Jähnichen

Tel.: +49 89 55118-175
E-Mail: jaehnichen.iph@bbe.de